Gua Sha - Schabetechnik

Gua Sha ist eine volksheilkundliche Behandlungstechnik, die in ganz Asien angewendet wird. Nach der chinesischen Medizin bewegt Gua Sha Qi und Blut und gestaute Feuchtigkeit.

Es hat einen regulierenden Einfluss auf den Stoffwechsel und eine starke reinigende und ausleitende Wirkung. Gua Sha fördert den Blutfluss und die Nährstoffversorgung des Gewebes. Die Lymphflüssigkeit und der Abtransport von Schlackestoffen werden angeregt, der Körper entgiftet. Der Muskeltonus wird gesenkt und Gewebeverhärtungen gelöst (verspannte Muskeln, Bindegewebsverklebungen...).

 

 Anwendungsgebiete:

 

- Kopfschmerzen, insbesondere Migräne
- Muskel- und Sehnenschmerzen
- Verspannungen, akute Rückenschmerzen / Hexenschuss
- Fazialisparese
- Durchblutungsstörungen
- Gelenkbeschwerden (Arthrose, Arthritis, Steifheit, Schwellungen)
- Nervenschmerzen
- Asthma

 Gua Sha nur in Kombination einer Massage zu empfehlen!